Grundumsatz messen statt schätzen

Die Grundumsatzmessung …wie viele Kalorien verbrauchen Sie wirklich?

Jeder Mensch hat einen individuellen, täglichen Bedarf an Kalorien.

Kalorienverbrauch Menschen

Mit der Messung Ihrer Atemgase und anschließender Analyse wird Ihr Kalorienbedarf exakt bestimmt. Diese Erkenntnis ermöglicht es uns , die Menge Ihrer mindestens benötigen Kalorienaufnahme zu berechnen und Ihre individuellen Ernährungsgewohnheiten zu beurteilen.

 

Grundumsatz

Zusätzlich zum Grundumsatz kommt der Arbeitsumsatz, der bei jedem Menschen, je nach schwere der Tätigkeit unterschiedlich hoch ist. Versucht man abzunehmen ist es wichtig, nur im Bereich des Arbeitsumsatzes zu reduzieren. Die Menge an Kalorien, die für den Grundumsatz benötigt werden, muss beim Abnehmen weiter zu sich genommen werden, um den Stoffwechsel aktiv zu halten. Damit verhindern Sie den sogenannten JoJo-Effekt beim Abnehmen. Auch aktiven Sportler hilft die Kenntnis des Grundumsatzes für die Ab- oder Zunahme des Körpergewichts zum Beispiel zur Wettkampfvorbereitung (Triathlon, Kampfsportler, Bodybuilder).

Wenn man Menschen fragt, wie sich ihr Tag gliedert, sagen viele 8h arbeiten und 8h schlafen, aber was ist mit den restlichen Stunden des Tages? Vielen Menschen ist die Tagesaktivität überhaupt nicht mehr bewusst!

Physical Activity Level (PAL)

Die Messung findet im Liegen unter ruhigen Umgebungsbedingungen statt. Bitte seien Sie vor der Messung 12 Stunden nüchtern (Wasser ist erlaubt) und die letzte Sporteinheit sollte 24 Stunden zurück liegen. Damit ist die Messung des Grundumsatzes eine sinnvolle Voraussetzung Ihrer Ernährungsplanung.

Grundumsatzmessung-im-liegen

Eine sinnvolle Ergänzung ist die Messung Ihres optimalen Fettsoffwechselbereichs unter Belastung mit einer Leistungsdiagnostik (Spiroergometrie).

 Ihr Vorteil im Detail:

  • Exakte Messung des individuellen Kalorienverbrauchs bei unterschiedlichen Belastungen („messen statt schätzen“)
  • Bestimmung des Grundumsatzes für eine nachhaltige Gewichtsabnahme („negative Energiebilanz“!)
  • Individuelle Trainingsempfehlungen auf Basis der tatsächlichen aktuellen Leistungsfähigkeit („wir holen Sie da ab, wo Sie stehen“)
  • Festlegung der optimalen Trainingsbereiche für Gewichtsreduktion, Fettstoffwechsel und die Gesundheit („keine leeren Trainingseinheiten mehr“)
  • Langfristig und gesund Gewicht reduzieren („Schluss mit dem Jojo-Effekt“)

Mehr Infos, wie wichtig der Grundumsatz im Zusammenhang der Gewichtsreduktion ist, finden Sie in unserem Vortragsvideo

 

1 thought on “Grundumsatz messen statt schätzen

Comments are closed.